23.6.17

sonne auf!





weiter
summend sammelnd
freiheitskochessbarkeiten
— klappe, die zweite, also —

.

eindeutige kostbarkeit
auch weil sommerunkompliziert
steigt er wie
die sonne aus dem meer

::

apfelcrumble
/ vegan / nussfrei / sojafrei /

für die füllung aus rund 1 kilogramm äpfeln ein kompottodermus kochen :: äpfel schälen, schneiden, nach gustolusto mit stäubchenweise zimt, vanille, kardamom und/oder dergleichen und einem (sehr) kleinen schuss wasser zugedeckt dünsten, bis sie zerfallen.

für das krümelige je 150 gramm dinkelmehl und haferflocken {ein teil davon unbedingt grobblättrig für den biss, ich nehme in etwa halb fein (auch zartschmelzend formidabel) – halb grob}, etwas salz, 60 gramm süße und 150 milliliter rapsöl vermengen. die hälfte davon in eine gefettete springform drücken, die füllung darauf geben, den rest des streusels möglichst gleichmäßig darauf verteilen und etwa 40 minuten bei 180° celsius backen.


d'accord.

Kommentare :

  1. sobald die äpfel fallen wird das probiert!
    lasst es euch feinstens schmecken!

    AntwortenLöschen
  2. Wir sind eindeutig crumblephil. Egal was sich unter der Crumbledecke räkelt, letztens war es Rhabarber, dann Erdbeeren, aber Äpfel werden auch akzeptiert.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube, ich habe noch Äpfel, die weg müssen... ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen

danke für deine zeit.